info@sayway.com

+49.(0)221.67782330

Digitales Echtzeit-Feedback im Museum 

Moderner Besucherdialog im Moment of Truth

Erfolgreich in über 100 Museen in DACH

museum-feedbackterminal-besucherfeedback
feedbackterminal-tablet-touch-feedback

Tabletbasiertes Vor-Ort-Feedback im Museum

Nutzen Sie den digitalen Kanal zu ihren Besuchern

Museen ste­hen heute häu­fig in einem Span­nungs­feld zwis­chen den hohen Erwartun­gen der Besuch­er sowie den stärk­er steigen­den Anforderun­gen der Zuwen­dungs­ge­ber und Spender. Es reicht nicht mehr, ein­mal im Jahr eine Umfrage auf Papi­er durchzuführen.

Say­Way unter­stützt Museen dabei, täglich und dauer­haft einen dig­i­tal­en Kanal bere­itzustellen, um die Bedürfnisse der Besuch­er zu ken­nen und darauf zu reagieren.

Dabei greifen wir auf eine Tool­box zurück, die wir in den let­zten Jahren gemein­sam mit Kun­den aus dem Muse­umssek­tor entwick­elt haben.

Den ‚Puls’ der Besucher messen

Mit unserem unkom­plizierten und schnell imple­men­tierten Feed­back Kom­plettsys­tem wird im Aus­gangs­bere­ich oder bei großen Häusern in den ver­schiede­nen Abteilun­gen der Puls der Besucherzufrieden­heit gemessen. Die Bew­er­tun­gen ste­hen dem Man­age­ment in Echtzeit im Online-Report­ing zur Ver­fü­gung.

 

Feedback-Prozess

Die Grund­lage für ein erfol­gre­ich­es und nach­haltiges Feed­back-Pro­jekt ist die Def­i­n­i­tion und Umset­zung eines präzisen Feed­back­prozess­es. Klare Pro­jek­tver­ant­wortlichkeit, saubere Frage­bo­ge­nen­twick­lung und eine präzise Stan­dor­tauswahl sind nur einige Bestandteile bei der Def­i­n­i­tion eines Feed­back-Prozess­es. Eine weit­ere Möglichkeit, ist die Imple­men­tierung ein­er Ein­ladung zum Feed­back beim Besucherkon­takt an der Kasse oder bei der Ver­ab­schiedung.

 

SayWay als Marketinginstrument

Vorder­gründig wer­den durch Say­Way ‚nur’ Bew­er­tun­gen gesam­melt. Aber das Sys­tem ist weit mehr als das. Ein kon­tinuier­lich offen­er Feed­back­kanal ist ein Sig­nal der Wertschätzung an die Besuch­er, selb­st wenn das Sys­tem nicht genutzt wird. Geben die Besuch­er beim ver­lassen eines Muse­ums Feed­back, ist das eine Art emo­tionaler Check-Out. Zusät­zlich kön­nen die Sys­teme auch als Wer­be­fläche genutzt wer­den. Viele Kun­den nutzen beispiel­sweise die let­zte Seite ein­er Umfrage, um mit ein­er Grafik auf aktuelle Ver­anstal­tun­gen oder Son­der­ausstel­lun­gen aufmerk­sam zu machen.

Feedback-Fragebögen

Besonderheiten für den Kontext Museum

besucherfeedback-museum-2

Treiberanalyse

Grund­sät­zlich kön­nen mit der Say­Way Feed­back Soft­ware alle nur erden­klichen Frage­bö­gen real­isiert wer­den. Im Muse­um wird jedoch häu­fig die von Say­Way entwick­elte Treib­er­analyse einge­set­zt. Hier wer­den nur die unzufriede­nen Besuch­er auf ein­er zweit­en Frage­bo­gen­seite nach den Treibern ihrer Unzufrieden­heit gefragt. Die zufriede­nen Kun­den erhal­ten nur eine zusät­zliche offene Frage, um Lob und Anre­gun­gen zu äußern. So wer­den glück­liche Besuch­er nicht unnötig belastet und unzufriedene kön­nen ihrem Unmut Luft machen.

Komplexe Fragebögen

Im Kon­text Muse­um kön­nen grund­sät­zlich län­gere Frage­bö­gen einge­set­zt wer­den als in anderen Branchen. Grund ist die hohe Iden­ti­fika­tion der Ziel­gruppe mit dem The­ma. Hier find­en Sie einen beispiel­haften Fra­gen­bo­gen für Museen, der zwar inner­halb von weni­gen Minuten aus­ge­füllt wer­den kann, aber den­noch eine Vielzahl von Infor­ma­tio­nen liefert.

besucherfeedback-museum

Individuelles Reporting

Ob zentral oder regional, immer am Puls der Mitarbeiter

Jedes Muse­um hat einen anderen Frage­bo­gen und deshalb auch andere Infor­ma­tions­bedürfnisse. Das Say­Way Report­ing wird diesen indi­vidu­ellen Anforderun­gen durch eine Lösung gerecht, die maßgeschnei­dert für jedes Haus ein­gerichtet wer­den kann. Unter­schiedliche Struk­turen bedür­fen spezieller Dash­boards.

Rollen- und Recht­esys­teme müssen je nach Hier­ar­chi­estufen unter­schiedlich gestal­tet wer­den. Die Gestal­tung automa­tisiert­er  PDF-Reports muss sich stark an indi­vidu­ellen Rah­menbe­din­gun­gen ori­en­tieren. Das Say­Way Retail-Team freut sich, Sie bei der Gestal­tung Ihres Online-Report­ings zu unter­stützen.

feedback-online-reporting-browser

Einsatzmöglichkeiten von SayWay  im Museum

Nutzen Sie Vor-Ort Feedback in folgenden Szenarien

Feedback in zentralen Bereichen

Sehr häu­fig wer­den die Say­Way Feed­back-Sys­teme in zen­tralen Bere­ichen in Museen einge­set­zt. Hier kön­nen entwed­er indi­vidu­elle län­gere Frage­bö­gen real­isiert wer­den oder eine kom­pak­te Treib­er­analyse, um die Treiber der Unzufried­heit offen­zul­gen.

Sonderbefragungen und Kampagnen

Say­Way wird häu­fig auch für wech­sel­nde Ausstel­lun­gen oder spezielle Ver­anstal­tun­gen zur Eval­u­a­tion einge­set­zt. Auch Mar­ketingak­tio­nen, wie etwa die Samm­lung von Email-Adressen für den Newslet­ter Verteil­er sind ein­fach umset­zbar.

Feedback im Bereich Gastronomie

Essen bzw. Verpfle­gung hat einen nicht zu unter­schätzen­den Ein­fluss auf die Gesamtzufrieden­heit von Muse­ums­be­such­ern. Viele unser­er über 100 Muse­umkun­den set­zen ein zweites oder drittes Feed­back­ter­mi­nal im Gas­trobere­ich ein. Es bietet sich an, in bes­timmten Abstän­den eine Umfrage in der Muse­ums­gas­tronomie durchzuführen. Große Häuser haben Feed­back­geräte auch dauer­haft in diesem Bere­ich im Ein­satz.

Mitarbeiterfeedback

Frage­bö­gen auf Say­Way Sys­te­men kön­nen manuell an jedem Sys­tem oder per Fern­s­teuerung aus der Zen­trale in Köln gewech­selt wer­den. Wir empfehlen unseren Kun­den, die Sys­teme zumin­d­est vier­mal im Jahr im Back Office für Mitar­beiterum­fra­gen einzuset­zen. Gutes Per­son­al ist knapp und verur­sacht die höch­sten Kosten im Muse­ums­bud­get. Deshalb sollte man nah am Mitar­beit­er agieren, um die Fluk­tu­a­tion einzudäm­men.